Jahrgangsstufen 7-9

In den Jahrgangsstufen 7-9 (auch Sonderpädagogische Diagnose- und Werkstattklassen genannt) werden die Schülerinnen und Schüler in den elementaren Kulturtechniken, die für eine berufliche Ausbildung von Bedeutung sind, unterrichtet und ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert.

Folgende Ziele werden dabei angestrebt:

  • Vermittlung der berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen
  • Erfahrungen sammeln hinsichtlich praktischer Fähigkeiten
  • Berufsfindung
  • Hinführung zur Ausbildungsreife
  • Erfolgreicher Abschluss der Schullaufbahn

Mögliche Schulabschlüsse

  • Abschluss im Bildungsgang Förderschwerpunkt Lernen (nach erfolgreicher Prüfung)

  • Mittelschulabschluss (nach erfolgreicher Prüfung)

Die Vorbereitung auf eine Berufsausbildung erfolgt über mehrere Bereiche

Praxisorientierter Unterricht

  • Betriebserkundungen in verschiedenen Fachrichtungen in der Klassenstufe 7

  • Besuch BvB in Traunreut

  • Praxisorientierter Unterricht in den Fächern Soziales und Technik

  • Fächer- und Klassenübergreifendes, projektorientiertes Arbeiten in einzelnen Arbeitsgemeinschaften (Schülercafé, Schülerzeitung, Gestaltung, Streitschlichter…)

  • Bewerbungstraining

  • Berufsorientierte Bildungsmaßnahmen (BOM)

Praktika

  • Mehrwöchige Betriebspraktika in den Klassenstufen 8 und 9 in wohnortnahen Betrieben

  • Berufsschulpraktika (Förderberufsschule Traunreut)

Berufsberatung

  • Intensive Zusammenarbeit mit den Reha-Beratern der Bundesagentur für Arbeit

  • Beratung von Eltern bei der Wahl des geeigneten Ausbildungsweges

  • Intensive Zusammenarbeit mit den Praktikumsbetrieben im Hinblick auf die berufliche Eignung

Team 7-9

Teamleitung: Liebl-Schmid Anna-Elisabeth, SoKRin

Klassenleiter
Sperger Markus, StR
Schwingenheuer Wolfgang, StRFS
Urban Carmen, StRinFS
Wilhelm Alexandra, StRinFS​

Fachlehrer
Berger Veronika, FOLin/EG
Gassner Monika, FOLin/EG
Machatschek Roman, HFL/Spl.
Ströber Claudia, Rel.lin i. K.
Rehrl Regina, FLin/EG