Krankenhausklasse

Unterricht am Klinikum Traunstein

Am Klinikum Traunstein wurde 2005 die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik in ihrer jetzigen Form errichtet und 2014 durch eine Psychosomatischen Tagesklinik erweitert.

Kinder und Jugendliche mit folgenden Erkrankungen und Störungen werden hier während eines längeren Aufenthalts behandelt:

  • Psychosomatische Erkrankungen im engeren Sinn, wie zum Beispiel Bauchschmerzen, Schwindel oder Übelkeit

  • Funktionelle Störungen mit körperlichen Symptomen

  • Psychische Erkrankungen, wie Schulverweigerung, Ängste, Zwänge

  • Depressionen

  • Essstörungen

  • Traumatisierungen

Während des Aufenthalts im Krankenhaus erhalten die Patienten neben den umfassenden medizinischen und therapeutischen Angeboten Unterricht in den Krankenhausklassen.

Die Aufgaben einer Schule für Kranke hat folgende Schwerpunkte

  • therapeutisch orientierter Unterricht

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachkräften der Klinik

  • Berücksichtigung individueller Lernerfahrungen

  • Aufbau von Lernmotivation

  • Unterricht in den Kernfächern, um Anschluss an die Heimatschule nicht zu verlieren

  • Verhaltenstraining in der Unterrichtssituation

  • Kooperation mit der Herkunfts- und gegebenenfalls Folgeschule

  • Beratung zur Schullaufbahn

  • Vorbereitung zur Wiedereingliederung

Momentan werden die Patienten von zwei Lehrkräften des Sonderpädagogischen Förderzentrums Traunstein in zwei Gruppen unterrichtet. Diese werden sowohl nach unterrichtsrelevanten, aber auch therapeutischen Gesichtspunkten gebildet. Die Patienten erhalten wöchentlich bis zu 24 Wochenstunden Unterricht.

Durch regen Kontakt mit den Heimatschulen wird auch bei längeren Krankenhausaufenthalten versucht, den Anschluss an die jeweiligen Klassen nicht zu verlieren.
Die psychosomatische Station wurde in ihrer jetzigen Form im Jahr 2005 eröffnet, nachdem sich im Laufe der vorangegangenen Jahre ein erheblicher Bedarf für die Betreuung psychisch und psychosomatisch erkrankter Kinder gezeigt hatte und die Mitbetreuung auf der allgemeinen Kinderstation nicht mehr ausreichend erschien. Auf der psychosomatischen Station werden in der Regel Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren behandelt.

Klinik Südostbayern